Direkt zum Inhalt springen
Veolia auf dem Weg zu mehr Klimaschutz

News -

Veolia auf dem Weg zu mehr Klimaschutz

Die Geschäftsmodelle aller Unternehmen von Veolia in Deutschland sind so gestaltet, dass sie über die gesamte Wertschöpfungskette einen möglichst positiven Einfluss auf eine nachhaltige Entwicklung entfalten. Dabei betrachten wir den gesamten Prozess vom Einkauf über die Gestaltung unserer Produkte und Dienstleistungen sowie die Beziehungen zu unseren Beschäftigten und Kunden bis hin zur Leistungserbringung. Durch die Verknüpfung all dieser Kompetenzen behält Veolia einen effizienten Einsatz von Ressourcen im Blick. Allerdings fallen auch bei uns als Umweltdienstleister unvermeidbare Emissionen an.

Im Landkreis Landshut haben wir es geschafft, die Emissionen für die kommunale Sammlung von Rest-/Biomüll und Altpapier gemeinsam mit ConClimate zu identifizieren und diese durch die Unterstützung des Klimaschutzprojektes “Sauberes Trinkwasser in Malawi” auszugleichen. Auf diese Weise garantieren wir eine klimaneutrale Durchführung unserer Dienstleistung und gleichen Treibhausgasemissionen in Höhe von 144,4 Tonnen CO2-Äquivalenten durch ein Klimaschutzprojekt nach dem Gold Standard aus.

“Veolia arbeitet zwar lokal vor Ort, ist aber ein globales Unternehmen mit umfangreichen technischen und personellen Ressourcen sowie langjähriger Erfahrung”, sagt Anke Knebel, Geschäftsführerin der Veolia Umweltservice Süd GmbH & Co. KG. “Daher gehen wir wegweisende Projekte an, um unseren Beitrag für eine bessere Zukunft zu leisten. Ich freue mich, dass dieses Klimaschutzprojekt nun ebenfalls Teil davon ist”.

Das Projekt unterstützt die Instandhaltung, Reparatur und den Bau von Brunnen, um der lokalen Bevölkerung südlich der Sahara Zugang zu sauberem Trinkwasser zu gewähren. Dies verhindert das bislang schädliche Abkochen verunreinigten Trinkwassers, wobei die entstehende Rauchentwicklung zu Augen und Atemwegserkrankungen führen kann. Durch das Projekt werden folglich Gesundheitsprobleme vorgebeugt und gleichzeitig die beim Abkochen entstehenden CO2 Emissionen eingespart.

Links

Themen

Kategorien

Regionen

Pressekontakt

Diana Viets

Diana Viets

Pressekontakt Geschäftsbereich Entsorgung +49 (0)40 78 101 844

Veolia Deutschland
Unter den Linden 21
10117 Berlin
Deutschland