Direkt zum Inhalt springen
Miete statt Kauf - “Device as a service” sorgt für eine nachhaltigere Nutzung von Mobiltelefonen für Mitarbeitende

Pressemitteilung -

Miete statt Kauf - “Device as a service” sorgt für eine nachhaltigere Nutzung von Mobiltelefonen für Mitarbeitende

Die Veolia Umweltservice Gruppe wird zukünftig Mobilgeräte für ihre Mitarbeitenden als “Device as a service” zur Verfügung stellen. Die Vorteile dieses Modells reichen dabei von einer nachhaltigen Ressourcennutzung bis hin zu mehr Komfort für die Beschäftigten.

Das Beschaffen, Verwalten und Instandhalten von Mobilgeräten für Mitarbeitende erzeugt hohe Kosten- und Zeitaufwände. Diese Aufwände fehlen oft bei der Erledigung anderer Aufgaben. Durch viele unterschiedliche Ansprechpersonen und unklare Strukturen können essentielle Ressourcen nicht vollständig ausgeschöpft werden. Das spiegelt sich auch in den Einkaufsprozessen bei Veolia wider. Um dem entgegenzuwirken, hat sich die Veolia Umweltservice Gruppe dazu entschieden, zukünftig Mobiltelefone für ihre Mitarbeitenden über everphone zu mieten, statt sie zu kaufen.

Bei diesem Geschäftsmodell, dem sogenannten “Device as a Service” (DaaS), werden Geräte von externen Dienstleistern eingerichtet, instand gehalten und anschließend wieder zurückgenommen. Der Dienstleister hat so die Möglichkeit, die Mobilgeräte neu aufzubereiten und sie erneut in den Kreislauf zu führen. 

Zahlreiche Vorteile für das Unternehmen und die Mitarbeitenden

In dieser Umstellung sieht Udo Kreitz, Lead Buyer Veolia Deutschland, viele Vorteile: “Die für Veolia wichtigsten Aspekte sind die Reduzierung des Elektroschrotts durch die Mehrfachnutzung der Geräte sowie die effiziente Verwaltung”. 

Viele Mobilgeräte können so zweimal oder sogar noch öfter vermietet werden. Für die Beschäftigten von Veolia sorgt die Neuerung zudem für eine bessere Übersicht, mehr Datensicherheit und effizientere Strukturen - eine Win-Win-Situation für die Mitarbeitenden und das Unternehmen.

Links

Themen

Kategorien


- - -

Die Veolia Gruppe ist der weltweite Maßstab für optimiertes Ressourcenmanagement. Mit über 179 000 Beschäftigten auf allen fünf Kontinenten plant und implementiert die Veolia-Gruppe Lösungen für die Bereiche Wasser-, Abfall- und Energiemanagement im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Kommunen und der Wirtschaft. Mit ihren drei sich ergänzenden Tätigkeitsfeldern sorgt sie für einen verbesserten Zugang zu Ressourcen, ihren Schutz und ihre Erneuerung. 2021 stellte die Veolia-Gruppe weltweit die Trinkwasserversorgung von 95 Millionen Menschen und die Abwasserentsorgung für 62 Millionen Menschen sicher, erzeugte fast 43 Millionen MWh Energie und verwertete 57 Millionen Tonnen Abfälle. Der konsolidierte Jahresumsatz von Veolia Environnement (Paris Euronext: VIE) betrug 2021 28,5 Milliarden Euro. www.veolia.com

In Deutschland arbeiten bei Veolia und ihren Beteiligungsgesellschaften rund 10.500 Beschäftigte an etwa 250 Standorten. In Partnerschaften mit Kommunen sind sie für mehr als 11 Millionen Menschen tätig. Hinzu kommen maßgeschneiderte Dienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden, Handels- und Industriebetriebe. In seinen drei Geschäftsbereichen erwirtschaftete Veolia in Deutschland 2021 einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro.

Besuchen Sie uns auf www.veolia.de oder folgen Sie uns auf Twitter.

Pressekontakt

Diana Viets

Diana Viets

Pressekontakt Geschäftsbereich Entsorgung +49 (0)40 78 101 844
Tabea Behrmann

Tabea Behrmann

Geschäftsbereich Entsorgung

Veolia Deutschland
Unter den Linden 21
10117 Berlin
Deutschland